Listing Type : Hessen
Straße : Friedensplatz 1
PLZ / Ort : 64283 Darmstadt

Der Bestand geht auf die ehemalige Schriftgießerei D. Stempel A.G. aus Frankfurt am Main zurück. Diese größte Schriftgießerei Europas wurde 1985 nach ihrem fast hundertjährigen Bestehen aufgelöst und der Firmennachlass durch den Verein „Haus für Industriekultur e. V.“ übernommen. Heute befinden sich in der Kirschenallee die gesamte technische Einrichtung, sämtliche Bleisatz-Schriften, dazugehörige Gieß-Matrizen, Gießereiproben, Stempel, Schablonen und Gießmaschinen der D. Stempel AG oder von ihr aufgekauften Schriftgießereien.

Der Besucher erhält im ersten Geschoss einen Überblick über die Geschichte der Linotype Zeilensetz- und Gießmaschine (1886-1971) vom ältesten Modell, das in Serie ging (Modell Simplex von 1903), bis zum lochstreifengesteuerten Modell Quadriga von 1971. Präsentiert wird die Entwicklung der Druckmaschinen für den Hochdruck von Anfang des 19. Jahrhunderts mit gusseisernen Handpressen bis in den maschinellen Druck- und Fertigungsprozess des 20. Jahrhunderts mit einer Zeitungsrotationsmaschine der Firma MAN von 1935. Im dritten Geschoss betreibt Rainer Gerstenberg eine der letzten europäischen Schriftgießereien. (Quelle: Landesmuseum Darmstadt)

Features
Audioguide
Baby-Wickelraum
Behindertengerecht
Eigene Parkplätze
Getränkeautomat / Snacks
Gruppenführungen
Kostenloses WLAN
Museum Shop
Online-Tickets
Restaurant (SB)
Tiere erlaubt
Toiletten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorgeschlagene Museen